Service


Unsere Serviceleistungen für Sie

1. Botendienst für Wernigerode und Umgebung
Wir liefern Arzneimittel und apothekenübliche Waren zu Ihnen nach Hause, für Sie kostenfrei. Sie können telefonisch, per Fax oder per E-Mail bestellen. Auch nicht vorrätig gehaltene Arzneien bringen wir, wenn Sie zum Abholen nicht in der Lage sind. Unser Fahrer Torsten Schöpp ist für Sie von Montag bis Freitag, jeweils nachmittags unterwegs.

2. Lagerhaltung
Sie benötigen in regelmäßigen Abständen ein bestimmtes Medikament? Wir nehmen es für Sie an Lager.

3. Arzneimittel aus dem Ausland
Wir besorgen auch Medikamente aus dem Ausland. Für verschreibungspflichtige Wirkstoffe oder den Import aus Ländern außerhalb der EU benötigen wir dafür ein Rezept.

4. Gesundheitscheck als Screening oder Verlaufskontrolle
Gern bestimmen wir Ihren Body-Mass-Index oder messen Ihren Blutdruck. Für die Messung Ihres Blutzuckerspiegels vergeben wir einen Termin.

5. Schulung
Wir machen Sie vertraut mit dem Umgang mit Blutdruckgeräten und  Blutzuckergeräten. Wir erklären Ihnen die Handhabung von Pens,  Asthmasprays und anderen Darreichungsformen.

6. Kompressionstherapie
Bei  Venenschwäche werden häufig vom Arzt Kompressionsstrümpfe verordnet. Eine fachgerechte Messung sollte möglichst bald nach dem Aufstehen erfolgen. Wir nehmen Maß und bestellen Ihre jeweilige Größe bzw. Maßanfertigung.

7. Verleih
Wir verleihen Pariboy-Inhalationsgeräte (1,50€ pro Tag bzw. Abrechnung über Rezept).

8. Reiseapotheke
Wir beraten Sie, welche Arzneimittel im Urlaubsland benötigt werden. Wir stellen Ihnen per Computerausdruck einen Fernreise-Impfplan zur Verfügung. Dabei stützen wir uns auf Daten des Centrums für Reisemedizin Düsseldorf.

 

9. Kundenkarte

Mit unserer kostenlosen Kundenkarte genießen Sie viele Vorteile:
· Wir sehen sofort, ob sich Ihr aktuelles Medikament mit den anderen Mitteln in Ihrer Kundendatei verträgt.
· Wir wissen, von welcher Firma Ihr letztes Blutdruckmittel war und bleiben dabei. Wir wissen, welcher Mückenschutz im letzten Urlaub geholfen hat oder welchen Lichtschutzfaktor Ihr Sonnenschutzmittel hatte.
· Bei uns brauchen Sie Ihren Befreiungsbescheid nur einmal vorzulegen. Wir speichern die Befreiungsdauer und wissen bei jedem Besuch, dass Sie "befreit" sind.
· Wir drucken Ihnen kostenlos eine Jahresaufstellung Ihrer Zuzahlung als Nachweis für die Krankenkasse und das Finanzamt. Mit Ihrer Kundenkarte benötigen Sie keine Einzelbelege und kein Quittungsheft mehr.

10. Bargeldloses Zahlen
Wir akzeptieren EC-Karten als Zahlungsmittel bei einem Einkaufswert größer 10€.

Unsere Partnerapotheken


Unser Imagefilm

Hier geht's zum Video

Pilotprojekt der Techniker Krankenkasse

Kassenrezepte von Patienten der TK empfangen und abrechnen.

MEHR LESEN....

News

Mit Honig gegen Husten
Mit Honig gegen Husten

Natürlicher Helfer

Mit dem Herbst beginnt auch die Erkältungszeit. Doch nicht jede Atemwegsinfektion muss auch mit Medikamenten behandelt werden. Eine Studie aus Oxford empfiehlt stattdessen ein altes Hausmittel.   mehr

Fettleber: Unbemerktes Gesundheitsrisiko
Fettleber: Unbemerktes Gesundheitsrisiko

Jeder 5. Deutsche betroffen

Weit verbreitet, aber oft unbemerkt: Immer mehr Menschen leiden unter einer Fettleber. Entdeckt man sie frühzeitig, lassen sich die drohenden Folgen wie Leberkrebs und Leberzirrhose mit einfachen Maßnahmen abwenden.   mehr

Wie riskant ist die „Pille“?
Wie riskant ist die „Pille“?

Thrombose und Krebs

Seit 60 Jahren wird mit der Anti-Baby-Pille verhütet. Ihre Vorteile sind bekannt. Doch wie sieht es mit Krebsgefahr und Thrombosen aus? Zwei Mainzer Wissenschaftlerinnen haben die aktuelle Studienlage zu den Risiken der Pille ausgewertet.   mehr

Schwangerschaftsdemenz nach Geburt
Schwangerschaftsdemenz nach Geburt

Denkfähigkeit im Wochenbett verringert

Lange wurde angenommen, dass Frauen während der Schwangerschaft übermäßig vergesslich und verwirrt seien. Eine Studie aus dem Jahr 2017 zeigt jedoch: Die „Schwangerschaftsdemenz“ der Mutter beginnt erst im Wochenbett.   mehr

Alternative zu Antibiotika?
Alternative zu Antibiotika?

Strategien gegen Resistenzen

Multiresistente Keime sind vor allem im Krankenhaus ein ernst zu nehmendes Problem. Viele Menschen versterben inzwischen an den nicht mehr behandelbaren Infektionen, da die Bakterien resistent gegen nahezu alle Antibiotika sind. Wie müssen also die Antibiotika der Zukunft aussehen, um effektiv und möglichst ohne Resistenzentwicklung bakterielle Infektionen behandeln zu können?   mehr

Alle Neuigkeiten anzeigen

Beratungsclips

Antibiotikumsaft mit Löffel

Antibiotikumsaft mit Löffel

Dieses Video zeigt Ihnen kurz und verständlich, wie Sie einen Antibiotikumsaft mit einem Dosierlöffel richtig einnehmen. Der Clip ist mit Untertiteln in Russisch, Türkisch, Arabisch, Englisch und Deutsch verfügbar.

Wir bieten Ihnen viele unterschiedliche Beratungsclips zu erklärungsbedürftigen Medikamenten an. Klicken Sie einmal rein!

Auerhahn-Apotheke
Inhaber Stefanie Löffler, Sandra Sulkowski-Tamke
Telefon 03943/26 74 97
Fax 03943/26 74 96
E-Mail auerhahn-apo@t-online.de